Volle Kanne

Gut für alle

Uns liegt am Herzen, etwas zu erschaffen,
was gut für Mensch, Tier und Umwelt ist. 

Unsere Vision

Gut für uns

Wir möchten etwas Beson­deres entstehen lassen,
was uns Freude bringt und Vertrauen schafft. 

Unsere Vision

Gut für die Milch

Unser gemein­samer Antrieb ist, der Milch ihre Ursprüng­lichkeit und ihren Wert zurückzugeben. 

Unsere Vision

.

Will­kommen bei der Volle Kanne GmbH

Unser Ziel: Der Milch unserer Kühe wieder ihre Ursprüng­lichkeit und vor allem ihren Wert zurückzugeben. 

Wir, die Familien Engels und Alterauge aus dem Sauerland, haben den großen Sprung gewagt: Seit August 2022 verar­beiten wir unserer Milch zu leckeren, hoch­wer­tigen Milch­er­zeug­nissen in unserer eigenen Hofmol­kerei, der Volle Kanne GmbH. Unser gemein­samer Koope­ra­ti­ons­partner Dornseifer’s unter­stützt uns bei der Vermarktung unserer Produkte.
Als junges und dyna­mi­sches Unter­nehmen haben wir uns zum Ziel gesetzt, der Milch unserer Kühe wieder ihre Ursprüng­lichkeit und vor allem ihren Wert zurückzugeben.

Wir möchten den Menschen in unserer Umgebung den Zugang zu Milch­er­zeug­nissen verschaffen, die nur einen sehr kurzen Weg hinter sich haben, und es ihnen ermög­lichen, den Weg von der Kuh bis zum fertigen Produkt begleiten zu können.

Will­kommen bei der Volle Kanne GmbH

Unser Ziel: Der Milch unserer Kühe wieder ihre Ursprüng­lichkeit und vor allem ihren Wert zurückzugeben. 

Wir, die Familien Engels und Alterauge aus dem Sauerland, haben den großen Sprung gewagt: Seit August 2022 verar­beiten wir unserer Milch zu leckeren, hoch­wer­tigen Milch­er­zeug­nissen in unserer eigenen Hofmol­kerei, der Volle Kanne GmbH. Unser gemein­samer Koope­ra­ti­ons­partner Dornseifer’s unter­stützt uns bei der Vermarktung unserer Produkte.
Als junges und dyna­mi­sches Unter­nehmen haben wir uns zum Ziel gesetzt, der Milch unserer Kühe wieder ihre Ursprüng­lichkeit und vor allem ihren Wert zurückzugeben.

Wir möchten den Menschen in unserer Umgebung den Zugang zu Milch­er­zeug­nissen verschaffen, die nur einen sehr kurzen Weg hinter sich haben, und es ihnen ermög­lichen, den Weg von der Kuh bis zum fertigen Produkt begleiten zu können.

Einblicke in unseren Hof

Schau dir unser Video an und mach dir selbst ein Bild von unserer täglichen Arbeit

Was unsere Milch besonders macht

Ihr möchtet wissen, wo die Milch herkommt und wie sie verar­beitet wird? Dann habt ihr mit unseren Produkten nun die Möglichkeit, dies zu erfahren!

Bei uns gibt es nur einen kurzen Weg von der Kuh bis zur fertigen Trink­milch oder zum Joghurt.

Die Milch wird in unmit­tel­barer Nähe schonend pasteu­ri­siert und zu leckeren Milch­pro­dukten verar­beitet, die dann in einem Umkreis von ca. 50km im Regal landen. Die kurzen Wege ermög­lichen somit maximale Frische und besten Geschmack.

Natür­lichkeit und Trans­parenz sind die Faktoren, die unsere Milch zu etwas Beson­derem machen.

Die gläserne Produktion, Besich­ti­gungs­termine und Hoftage ermög­lichen euch, den Weg der Milch zu verfolgen und mitzuerleben.

Neben der konven­tio­nellen Milch bieten wir außerdem ein kleines Sortiment an A2-Produkten an. Ein wissen­schaft­licher Nachweis, dass A2-Milch (die eine andere Beta-Kasein-Zusam­men­setzung aufweist als konven­tio­nelle Milch) tatsächlich besser verträglich ist, steht zwar aus. Dennoch sind zumeist Proteine Auslöser einer Allergie oder Unver­träg­lichkeit, und basierend auf Erfah­rungs­be­richten scheint ein Teil der Bevöl­kerung A2-Milch und daraus herge­stellte Erzeug­nisse besser zu vertragen als die aus konven­tio­neller Milch. Die A2-Milch stammte vom Betrieb der Familie Alterauge und wird in unserer Molkerei getrennt zu hoch­wer­tigen Milch­pro­dukten verarbeitet.

Unsere Kälber und Rinder kommen in den Sommer­mo­naten auf die grüne Weide. Sobald die Tiere Milch geben, ist der groß­zügige Boxen­lauf­stall mit Melkro­boter ihr zu Hause. Dort können sie nach indi­vi­du­ellem Bedarf in den Melkro­boter, wo sie gemolken werden, und haben stets Zugang zu Futter und Wasser. Auch haben sie dort viel Platz, um sich auf dem Spalten-freien Boden zu bewegen, wieder­zu­käuen und sich in den Liege­boxen auszu­ruhen, die täglich sauber gemacht und regel­mäßig neu einge­streut werden. Für eine kleine Massage sind Kuhbürsten im Stall ange­bracht, sodass die Kühe auch dort gekratzt werden können, wo sie selbst nicht hinkommen. 

Kühe mögen es kühl. Ihre Wohl­fühl­tem­pe­ratur liegt bei ‑7°C bis 16°C. Der Stall spendet Schatten und ist trotzdem licht­durch­flutet. Der Großteil der Stall­wände ist durch Rollos flexibel zu öffnen und zu schließen, sodass in Kombi­nation mit Venti­la­toren für eine gute Belüftung gesorgt ist. Im abge­trennten Stroh­be­reich finden Kühe, die kurz vor dem Abkalben sind (wenn also bald ein neues Kälbchen das Licht der Welt erblickt), noch mehr Ruhe, die sie in dieser Zeit benö­tigen.
Unsere Kälber kommen zunächst in ein soge­nanntes Kälbe­riglu, in dem sie auf Stroh gebettet Platz für sich allein haben, bevor sie dann nach einigen Tagen mit anderen Kälbern zusammen in eine Gruppe kommen, bis sie große genug sind, um in einen anderen Stall bezie­hungs­weise im Sommer auf die Wiese zu kommen.
Wir haben aber auch noch einige Ideen, die wir zeitnah umsetzen möchten, um das Wohl unsere Tiere noch weiter zu verbessern.

Volle. Kanne. Sauerland.

Im Sauerland und angren­zenden Regionen

Hier bekommst du unsere Milch

Unsere Produkte findet ihr bei unserem Koope­ra­ti­ons­partner
Dornseifer’s in allen Frisch­märkten, sowie bei einigen REWE/PETZ und nahkauf Märkten.

Kontakt aufnehmen

Hinter­lasse uns eine Nachricht

    Bei den mit * markierten Feldern handelt es sich um Pflicht­felder. Fülle diese bitte aus.